Startseite
    Bild/Spruch des Tages
    Wait a minute
    Hallo Jesus
    daily news
  Über...
  Archiv
  Me myself an I
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  i-wie cool
  Senna


http://myblog.de/diekleinemary

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
wenn dein herz in 1000 teile zerspringt

es ist vorbei. die ruhe vor dem sturm. ich bin verzweifelt. ich sitze, schreibe morgen eine klausur und ich bin noch wach und weine. weine um dich.es tut so weh. kennst du das gefühl, wenn du denkst deine lunge platzt obwohl du keine luft bekommst? wenn dein herz zerspringt? wenn der im kloß im hals dir die luft abschnürt. wenn alle vor deinen augen verschwimmt? du den halt verlierst? den boden unter den füßen? du willst schreien und kannst nicht. musst stark bleiben. kannst und willst es nicht. musst weitermachen und kannst es nicht. alles geht weiter. für dich bricht eine  welt zusammen und alle anderen leben weiter als wäre nichts passsiert. wo soll ich hin? mein herz zerspringt. ich vermisse dich. vier jahre lang gehe ich so vor mich hin...kann es nicht vergessen, versuche damit zu leben. versuche normal weiter zu gehen. unbemerkt zu weinen. immer gut geaunt zu sein. was soll ich noch tun? wie lange wird es noch so weh tun? warum durfte ich nicht abschied nehmen? wie konntest du gehen? wie konntest du mir das antun? ohne dich knn ich nicht atmen, mein herz bricht, ich schlafe nicht richtig, du bist das letzte woran ich denke bevor ich schlafen gehe. es hätte alles noch so schön sein können.aber alles weinen und schlcuhzen hilft nicht. das habe ich in den vier jahren gelernt und dieses scheiß sprichwort: zeuit heilt alle wunden, kann sich der volksmund sonstwo hinschmieren. es stimmt nicht. nichts davon stimmt. kein wort. wer hält meine hand wenn ich traurig bin? an wen kann ich mich lehnen? wem kann ich alles erzählen`? wo bist du? ich brauche dich. immer. jeden tag. ich erinnere mich als äwre es gestern. ich musste alles so hinnehmen. hatte keine wahl. keine möglichkeit mich zu verabschieden. ich musste dich gehen lassen, ohne ein wort. eine wort bist du gegegangen. wie konntest du mich verlassen? ich will schreien und kann es nicht. ich wische meine tränen ab, wenn meine eltern kommen, sie sollen mich nicht weinen sehen. heute ist der tag. der anfang und ende gleichzeitg war. ein anfang für mich, als ein leben ohne dich, ein leben ohne einen besten freund. und ein ende der schönsten und besten freundschaft dieser welt. ein herz und eine seele haben alle gesagt. wie gerne würde ich deine hand halten, die wiedersehen und dir dein hand streicheln. ich vermisse dich. tag für tag. immer mehr. immer. ich kann dich nicht loslassen. es war alles zu früh.

ich liebe dich. in erinnerung an meinen besten freund. einen freund, den ich nie vergessen werde, einen freund, den ich geliebt habe wie niemand anderen. ein freund der alles für mich bedeutet hat. vergiss mich nicht, ich hoffe wir sehen uns einmal wieder...

deine freundin 

30.3.08 23:20
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


zapristi / Website (30.3.08 23:36)
du hast in allem was du da geschrieben recht.
mir ist es genau so gegangen.
ich habe über 10 jahre gebraucht bis ich damit einigermaßen klar gekommen bin.
grade viel mir wieder alles, alles ein ...

lass dich nicht unterkriegen und weine dann wann es dir gut tut.
ich hab auch in der öffentlichkeit geweint, mir waren die anderen scheissegal die idioten die sowieso nichts kapieren.

liebe grüße!


senna / Website (31.3.08 08:12)
ich hab vor ziemlich genau einem jahr auch einen lieben menschen verloren,am todestag ist es nochmal besonders schlimm gewesen. ich wünsche dir, dass du freunde oder familie hast, die dir in deiner trauer beistehen. sei ganz lieb gegrüßt...
senna

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung